Krankentarife vergleichen
private Krankenkassen

Versicherungen für Selbständige mit Kleingewerbeschein

Unternehmerische Risiken absichern

Vor Aufnahme der unternehmerischen Tätigkeit sollte sich der Gründer über die Risiken bewusst werden.

Grundsätzlich kann man 4 Risikotypen unterscheiden:

  • Persönliches Risko des Unternehmers
  • Sachrisiken aus Schädigung fremden Vermögens
  • Sachrisiken aus Schädigung eigenen Vermögens
  • Persönliches Risiko der Mitarbeiter

Das persönliche Risiko des Unternehmers

Der Unternehmer (auch Gewerbetreibender mit Kleingewerbeschein) sollte sich gegen Krankheit, Unfall, Todesfall, Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge absichern. Weiterführende Informationen dazu findet man auf einem Special Interesst Portal wie www.finanzen.de

Sachrisiken absichern

Eine Haftpflichtversicherung gehört für Unternehmer (mit Kleingewerbeschein) zu den wichtigsten Versicherungen. Durch den Unternehmer verursachte Personen- und Sachschäden, Vermögensschäden oder Mietsachschäden sind hier versichert. Leistungsstarke Tarife ohne Selbstbehalt gibt es bereits für ca. 40 EUR - 100 EUR / Jahr. Eine kostenlose und einfache Kalkulation vieler Versicherungstarife (mehr als 20 Anbieter im Vergleich) und deren Leistungsumfang sind mithilfe des Vergleichsrechners zum Thema Haftpflichtversicherungen möglich. Durch Abschluss einer Rechtsschutzversicherung können Abmahnungen und Rechtsstreitigkeiten gegen den Unternehmer ohne große finanzielle Verluste ausgestanden werden.

Mitarbeiterrisiko absichern

Stellt der Unternehmer (auch Kleinunternehmer mit Kleingewerbeschein) Personal ein, das mehr als geringfügig beschäftigt ist, gilt der Gründer als hauptberuflich selbständig und sollte sich Gedanken um das persönliche Risiko seiner Mitarbeiter, wie deren Unfallrisiko, Krankheit, Berufsunfähigkeit oder aber die (betriebliche) Altersvorsorge machen. Weiterführende Informationen dazu findet man auf einem Special Interesst Portal wie www.finanzen.de